Pilotprojekt

Um die technische und kommerzielle Durchführbarkeit der Anwendung mit Hilfe des 3D-Drucks in großem Maßstab zu bewerten, kann ein Pilotprojekt zusammen mit CEAD durchgeführt werden. Während dieses Projekts werden wir wichtige Aspekte der Anwendung wie das Design, das erforderliche Material und die Druckstrategie untersuchen. Pilotprojekte werden immer individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Das Projekt bewegt sich typischerweise zwischen einem Materialtest und einem vollwertigen Endteil.

Kontaktieren Sie uns

Risikominimierung mit 3 Phasen

Ein größeres Pilotprojekt besteht in der Regel aus drei Phasen, die bewusst so angelegt sind, dass das Risiko für beide Parteien minimiert wird. Jede Phase endet mit einem Go/No-Go-Moment, der es beiden Parteien ermöglicht, das Projekt zu kontrollieren. In jeder Phase werden wichtige Teile der technischen und kommerziellen Durchführbarkeit des Projekts bewertet. Kleinere Pilotprojekte werden oft in einer Phase durchgeführt.

Pilotprojekte bestehen aus einer Schnellanalyse, einer eingehenden Analyse und dem eigentlichen Pilotprojekt. In jeder der drei Phasen wird ein wichtiger Teil der technischen und kommerziellen Durchführbarkeit einer Fallstudie bewertet. Nachfolgend werden die drei verschiedenen Komponenten eines Pilotprojekts näher erläutert.

Phase 1: Schnellanalyse

Der erste Schritt größerer Pilotprojekte besteht aus einer kosteneffizienten Schnellanalyse zur Ermittlung der Gesamtschwierigkeit des Projekts. Bei der Schnellanalyse werden die Komplexität, die Objektgröße und die Materialauswahl berücksichtigt. Darüber hinaus sind in dieser Phase auch die Eigenschaften des Teils selbst von Bedeutung. Wir unterscheiden drei Arten von Teilen: eine Form, ein strukturelles Teil und ein nicht-strukturelles Teil .

Das erste Ergebnis der Analyse dient dazu, sich einen Überblick über den Projektplan zu verschaffen, einschließlich des erforderlichen 3D-Drucksystems und einer Kostenabschätzung. Bevor weitere vertiefte Analysen durchgeführt werden, kann die Kostenschätzung des Pilotprojekts selbst dazu verwendet werden, die Bedeutung weiterer Schritte zu beurteilen. Die Kostenschätzung in Verbindung mit der Schwierigkeit der Produktion liefert den Input für den ersten „Go/No-Go“-Moment. Wenn sich beide Parteien für die Fortsetzung des Projekts entscheiden, wird die zweite Phase eingeleitet.

Phase 2: Eingehende Analyse

Das Pilotprojekt wird mit einer detaillierteren und technischen Analyse fortgesetzt. Bei der Bedarfsanalyse werden externe Faktoren wie Korrosion oder chemische Beständigkeit berücksichtigt. Darüber hinaus werden in dieser Phase verschiedene 3D-Druckstrategien, die Analyse des Redesigns und die Materialauswahleingehend geprüft.

Während dieser Analyse wird ein allgemeines Layout des Projektplans erstellt und eine grobe Schätzung der Durchlaufzeit vorgenommen. Der Projektplan gibt einen Überblick über die Schritte, die für den Erfolg des Projekts erforderlich sind. Diese Informationen geben den CEAD-Spezialisten die Möglichkeit, die zukünftigen Stundenkosten für den Hausdruck zu berechnen. Die eingehende Analyse schließt mit einem zweiten „Go/No-Go“-Moment ab.

Phase 3: Pilotprojekt

Der dritte Teil des Projekts besteht aus dem eigentlichen Pilotprojekt. In diesem Schritt hilft CEAD bei der Erstellung des Business Case. Dies geschieht durch eine Verfeinerung der eingehenden Analyse. Gemeinsam suchen wir nach Bereichen für mögliche Verbesserungen und nehmen kleine Anpassungen am Projekt vor. Denken Sie zum Beispiel an die endgültige Materialauswahl, eine Neukonstruktion von Teilen und die Prüfung kritischer Punkte, wie z. B. eine Materialprüfung und einen Zugversuch.

Das Endprodukt des Pilotprojekts besteht in der Demonstration der technischen Machbarkeit, indem das komplette Teil gedruckt und gefräst wird. Anhand dieses Konzeptnachweises wird dann die kommerzielle Durchführbarkeit des Projekts bewertet, gefolgt von dem endgültigen „Go/No-Go“-Moment. Wenn das Pilotprojekt erfolgreich abgeschlossen ist, kann der eigentliche Kauf des ausgewählten 3D-Großdruckers beginnen.

Starten Sie ein Pilotprojekt

Ein Pilotprojekt kann Ihrem Unternehmen Antworten auf Fragen zum 3D-Druck in großem Maßstab geben, z. B. zu den Kosten und der technischen Machbarkeit. Der modulare Aufbau des Pilotprojekts in Verbindung mit den verschiedenen „Go/No-Go“-Momenten stellt sicher, dass nur die erforderlichen Schritte unternommen werden, wodurch die Risiken für beide Parteien minimiert werden.

Sind Sie neugierig auf weitere Informationen über ein 3D-Druck-Pilotprojekt für Ihr Unternehmen? Bitte kontaktieren Sie uns direkt unter info@ceadgroup.com, +31(0)15 737 01 83 oder über das Kontaktformular unten.

Visit our 3D printing solutions page for a full overview.

Pilotprojekt: Groß angelegte 3D-gedruckte Brücke

Bei diesem Projekt haben sich drei Unternehmen zusammengetan, um neue Wege zu beschreiten: CEAD, das internationale Ingenieurs- und Projektmanagementbüro Royal HaskoningDHV und DSM: ein internationales Unternehmen, das sich auf die Entwicklung bahnbrechender wissenschaftlicher Erkenntnisse in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen konzentriert.

FALLSTUDIE LESEN

Roboter-Extruder E25: 3D-gedruckte Formen mit Polypropylen 30% Kurzglasfasern

Rapid Prototyping ist ein in Ungarn ansässiges Unternehmen, das großformatige Prototypen herstellt und über 20 Jahre Erfahrung in der Branche hat. Mit ihren CNC-Maschinen bauen sie Formen für die Yachtindustrie, die maritime Industrie, Hersteller von Spezialfahrzeugen und andere verwandte Branchen.

FALLSTUDIE LESEN

Entdecken Sie weitere Lösungen

MEHR LERNEN
Mehr lernen
Mehr lernen