Project Description

More sustainable production with new CEAD 3D printer

Über Poly Products

Poly Productsstellt Produkte aus Verbundwerkstoffen in einem sehr breiten Spektrum her, das von Teilen für Kläranlagen bis hin zu Stromschnellen und Dekorationen für den Efteling (ein Freizeitpark in den Niederlanden) reicht. Mit über 50 Jahren Erfahrung konstruieren sie alles, was man sich aus Verbundwerkstoffen vorstellen kann, solange es nicht genormt ist.

Die Herausforderung

Jan Schrama, der Gründer von Polyproducts, sah sich mit mehreren Herausforderungen konfrontiert, die sein Unternehmen daran hinderten, sich weiterzuentwickeln und sich auf dem Markt zu behaupten. Eine davon waren die Kosten für manuelle Arbeit und die schwindende Handwerkskunst in der Branche. Außerdem versuchte Schrama, Wege zu finden, um nachhaltiger zu arbeiten: weniger Abfall zu produzieren und vorzugsweise mit recyceltem Material zu arbeiten.

Die CFAM Prime-Lösung

Die ideale Lösung für diese Herausforderungen war unser CFAM Prime. Diese Maschine wurde speziell für die Produktion entwickelt, konzentriert sich auf Druckgeschwindigkeit und Zuverlässigkeit und ermöglicht es dem Benutzer, mit Variationen von recycelten und biobasierten Materialien sowie mit dem Standardgranulat zu experimentieren.

Da Poly Products einer unserer ersten CFAM Prime-Kunden war, wurde der Installationsprozess der CFAM Prime in mehrere Meilensteine unterteilt, während derer wir sehr eng zusammengearbeitet haben. Diese Meilensteine kamen zu dem normalen Installationsprozess hinzu, bei dem wir die Maschine in unseren eigenen Räumlichkeiten zusammenbauen und einen Factory Acceptance Test durchführen, bevor wir alles beim Kunden installieren. Als alle Meilensteine abgeschlossen waren, wurde die 3D-Drucklösung von den Kollegen im Unternehmen schnell angenommen und lässt sich gut mit den bereits vorhandenen Maschinen wie dem Wasserstrahlschneider integrieren.

Ergebnis

Der CFAM Prime räumt mit dem altmodischen Image von Poly Products auf und ermöglicht es dem Unternehmen, kostengünstiger, effizienter und nachhaltiger zu produzieren. Bislang wurde der CFAM Prime von Poly Products erfolgreich für eine Vielzahl von Projekten eingesetzt:

  • Produkte, die erneuert werden müssen, von denen aber die Originalzeichnungen oder Blaupausen verloren gegangen sind, basierend auf einem digitalen Scan des Produkts.
  • Pumptrack-Teile (mobile Installationen, Cross-Tracks für Kinder)
  • Kunstobjekte

Mit der additiven Fertigung ist Poly Products in der Lage, kleine Produktserien kosteneffizient und zirkulär zu produzieren. Das Unternehmen ist noch dabei, all die neuen Möglichkeiten zu entdecken, die das CFAM Prime mit sich bringt.

Markt:

Kundenspezifisch

CEAD-Lösung:

Werkstoff

Mehrere biobasierte und recycelte Fasern

Datum:

2020

Möchten Sie die CFAM Prime-Projekte von Poly Products sehen? Schauen Sie auf deren Website.

Warum CEAD

„Wir betrachten CEAD auf jeden Fall als einen Partner“, sagt Michiel de Bruijcker, Direktor von Poly Products. „Als Composite-Unternehmen haben wir weniger Erfahrung mit Thermoplasten. Wir haben festgestellt, dass CEAD viel mehr Forschung zu diesem Material betrieben hat als wir, und das ist einer der Gründe, warum wir weiterhin zusammenarbeiten werden.“